Home
Zum Nach-Denken

Zum Nach - DENKEN

Gedanken über das Leben. Haltungen, Meinungen und sehr Persönliches.


Freiheit und Verantwortung sind wie ein Geschwisterpaar, sie sind untrennbar miteinander verbunden.
Beide Begriffe bedingen einander. Sie sind untrennbar miteinander verbunden. Ich betrachte Freiheit als enorme Verantwortung, sie kann sogar eine Bürde sein. Die Freiheit ermöglicht mir, eigene Ziele zu verfolgen, die Bürde ist, dass ich mich falsch entscheiden könnte. Und dafür muss ich die Konsequenzen tragen. Freiheit hat demzufolge viel mit Eigenverantwortung zu tun. Lesen Sie weiter

 

Aus aktuellem Anlass schreibe ich jede Woche einen Blog über das Coronavirus. Nein, Sie können sicher sein, es folgen nicht mehr gescheite oder weniger gescheite Artikel über diese Krise. Die Krise trifft und betrifft jeden von uns. Auch mich. Wie ich die Krise erlebe, wie ich damit umgehe, davon schreibe ich. Lesen Sie mehr...


Der innere Kritiker ist auch nur ein Mensch
Er ist der Feind im Kopf, so scheint es zumindest. Er ist jene Stimme, welche unsere Fehler, Misserfolge und Schwächen unerbittlich hervorhebt. Doch, wer ist er wirklich? Nimmt er wirklich nur die negativen Aspekte in uns wahr? Lesen Sie weiter



Spüren ist Leben oder von spüren keine Spur
„Manche Menschen können den Regen spüren, andere werden nur nass“. Ich mag diese Aussage von Bob Marley, drückt er doch den Unterschied zwischen spüren und feststellen, zwischen einlassen und etwas einfach registrieren, aus. Lesen Sie weiter

 

Perfektionismus - wenn der Spass aufhört
Oder ist Perfektionismus doch besser als sein Ruf? Seit Stunden sitze ich an diesem Text. Dieser sollte perfekt sein, geht es doch um das Thema Perfektion. Ich habe die Abschnitte schon zig-mal überarbeitet, aber ich bin immer noch nicht zufrieden. Bin ich nun ein Perfektionist - oder ist mein Bestreben einen guten Text zu schreiben, nachvollziehbar? Lesen Sie weiter

 

Mit oder gegen den Strom schwimmen
Anpassung oder Widerstand
Es gab und gibt immer Menschen, welche sich nicht an Vorgaben halten und auch nicht der gesellschaftlichen Norm entsprechen. Lesen Sie weiter



Mein Motto für 2020: Don’t push the river, it flows by itself.  
Das tönt gemütlich und gemählich. Ein bisschen in Flow gehen und geschehen lassen. Der Schein trügt, für mich ist DIE Herausforderung schlechthin. Lesen Sie weiter