Home
Ausbildung Hypnose

Hypnoseausbildung

Weil Hypnose Zukunft hat

SICHER UND GEKONNT HYPNOSE ANBIETEN.

MIT HYPNOSE EFFEKTIVE UND NACHHALTIGE RESULTATE BEI SICH UND BEI KLIENTEN ERZIELEN.



VIELE GRÜNDE SPRECHEN FÜR DIE HYPNOSEAUSBILDUNG

  • Sie sind von Hypnose ganz einfach fasziniert und möchten hypnotisieren lernen.
  • Sie möchten bei sich und Ihren Klienten Symptome nicht nur kurzfristig unterdrücken, sondern nachhaltig lösen.
  • Sie wollen sich ein neues Berufsfeld eröffnen oder Ihre Methodenkompetenz erweitern.
  • Sie wollen nicht einfach einem Trend folgen, sondern diese wertvolle Therapiemethode so lernen, dass Sie alles ausschöpfen können.
  • Und, Sie haben mit Hypnose viele Spezialisierungsmöglichkeiten.


Hypnoseausbildung - eine gute Investition für die Zukunft
Die Hypnose befindet sich im Vormarsch. Immer mehr Krankenhäuser, Ärzte und Zahnärzte arbeiten mit Hypnose. Sie ist seit 2006 wissenschaftlich anerkannt und in vielen verschiedenen Bereichen einsetzbar. Man denke an die Geburtshypnose, an Schmerzreduktion, Stressmanagement und mehr. Dazu braucht es gut ausgebildete Hypnosetherapeuten. Therapeuten, welche über eine solide und fundierte Ausbildung verfügen.

Die Ausbildung ist sehr umfassend und intensiv. Sie ist für Teilnehmer*innen konzipiert, welche von Beginn an interessiert sind, Hypnosetherapie auf höchstmöglichem Niveau zu lernen und anzubieten.
 

Alternative Heilmethoden liegen im Trende
Viele Menschen suchen ganzheitliche Behandlungen, weil sie nicht mehr nur auf ihr Symptom reduziert werden möchten. Sie suchen neue Wege, wenn und weil es um ihre Gesundheit geht. Die Hypnose ist ein ganzheitlicher Weg und ist eine hervorragende, enorm effektive und nachhaltige Methode. Sie ist eine hervorragende , ganzheitliche Methoden – enorm effektiv und nachhaltig.


Hypnose lernen - aber richtig
Sie haben bestimmt gegoogelt, und waren erstaunt ob der Vielzahl der Ausbildungsangebote: Vom „Wochenend-Schnellverfahren“ bis hin zu umfangreichen, mehrmonatigen Ausbildungen. Wenn Sie erfolgreich gute Hypnosetherapie anbieten möchten, ist eine umfassende Ausbildung unverzichtbar. Eine alleinige Induktion einer hypnotischen Trance genügt nicht. Es genügt meistens auch nicht – egal wie tief die Trance ist und wie eindrücklich die Suggestionen wiederholt werden - einfach zu suggerieren „tue dies oder tue dies nicht“. Eine Jahrzehnte lang bestehende Symptomatik zu verändern braucht mehr. Fundiertes Hintergrundwissen ist notwendig, um mit Klienten eine innere „andere“ Wirklichkeit zur Veränderung aufzubauen. Es wird auch Ihnen mehr Befriedigung geben, wenn Sie feststellen, dass Sie Ihre Klienten wirklich kompetent begleiten und unterstützen können. Die Klienten werden es Ihnen auch danken.
 

AUSBILDUNG MIT QUALITÄT

  • Mir liegt nicht daran, so viele Zertifikate wie möglich auszustellen, sondern meinen Beitrag an eine qualitativ sehr gute Ausbildung zu leisten und keine oberflächliche Schnellbleiche .
  • Mir liegt an Qualität, nicht an Sensation. Mir liegt an individueller Betreuung, und nicht an Massenabfertigung.
  • Mir liegt daran, dass Sie richtig gut werden!

Dabei unterstütze ich Sie. Die Hypnose ist sehr komplex und verfügt über unglaublich viele Anwendungsbereiche. Dies können Sie unmöglich in einem Wochenendworkshop verinnerlichen. Die Hypnoseausbildung im ibc ist modular aufgebaut.

  • Damit Sie Zeit haben, sich mit dem Inhalt zwischen den Modulen auseinandersetzen können.
  • Damit Sie maximal von der Ausbildung profitieren.
  • Damit Sie sich Sicherheiten und Fertigkeiten aneignen können.

Es scheint immer unmöglich, bis es getan wird.
Nelson Mandela


Hypnose ist eine Kunst
und mehr als nur eine therapeutische Strategie. Burkard Peter sagt: Hypnose ist die Kunst, jemanden mit Hilfe der Vorstellungskraft in eine „alternative“ Wirklichkeit zu führen und dort jene Erfahrungen machen lassen, die zur Bewältigung aktueller Probleme oder Symptome hilfreich sind.


Spielerisch lernen und üben in guter Atmosphäre
Die Atmosphäre hat einen grossen Einfluss darauf, wie man etwas lernt. Hypnose ist nichts Statisches, sie ist kreativ und lebendig. So gestalte ich auch den Unterricht: in einer entspannten Lernatmosphäre lernen und üben Sie die verschiedenen Anwendungsansätze. Meine praktische Erfahrung fliesst in den Unterricht ein, was diesen lebendig und die Hypnose nachvollziehbar macht.

 

Sie brauchen keine Vorkenntnisse
Die Ausbildung eignet sich als Erstausbildung für Anfänger ebenso wie für Kinesiologen, Coaches oder Alternativmedizin-Therapeuten. Sie brauchen nur Offenheit und Neugierde, um die verschiedenen Methoden kennen zu lernen und auszuprobieren. Beachten Sie, dass die Ausbildung keine Eigentherapie ersetzt. Der Schwerpunkt liegt auf dem Erlernen der Hypnosetherapie.

 

Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen, aber Sie können trotzdem ein Meister werden...
... wenn Sie möchten. Zugegeben, ohne Aufwand geht das nicht.
Viele verschiedene Methoden ergeben ein grosses Ganzes:

  • Ausbildung in Reinkarnationstherapie                   8 Tage
  • Ausbildung in klassischer Hypnose                     10 Tage
  • Advanced: Geburtshypnose und Symboldrama     4 Tage
  • Trauma-Therapie - wertvolle Abrundung               5 Tage

Mit den verschiedenen Lehrgängen können Sie Ihre Kompetenzen aufbauen/erweitern. Sie bestimmen den Zeitpunkt selbst. Mit diesen insgesamt 27 Ausbildungstagen ist dies sicherlich eine der umfassendsten Ausbildungen in Hypnose. Dennoch: schon nach dem Ausbildungslehrgang in klassischer Hypnose haben Sie jene Grundlagen zur Verfügung, welche Ihnen ermöglichen, Hypnose gekonnt und sinnvoll anzuwenden.

 

Hypnose umfassend und von Grund auf
Es werden Ihnen alle Techniken, welche für eine erfolgreiche Tätigkeit als Hypnosetherapeut unverzichtbar sind, vermittelt. Ein angemessenes Verhältnis zwischen Theorie und Praxis hilft Ihnen, sich in der Anwendung von Hypnose sicher zu fühlen. Sie lernen eigene Konzepte für Therapie zu gestalten, denn jeder Klient ist einzigartig und benötigt deswegen eine für ihn zugeschnittene Therapie.

Jeder Mensch ist ein Individuum.
Die Psychotherapie sollte deshalb so definiert werden,
dass sie der Einzigartigkeit der Bedürfnisse eines Individuums gerecht wird
.
M.H. Erickson.

 

Praxisorientiert - lernen durch beobachten, erfahren und anwenden
Vom ersten Tag an lernen Sie sich und Andere in Hypnose zu versetzen. „Learning by doing“ ist das Motto, damit Hypnose für Sie selbst und bei anderen erlebbar wird. Sie setzen um, was Sie in der Theorie gelernt haben, und Fragen oder Schwierigkeiten, welche auftreten, können sofort geklärt werden. Sie lernen das Potential des Unterbewusstseins für Veränderungen nutzbar zu machen. Ihre Intuition und Ihre Wahrnehmung werden geschult, denn diese bilden nebst methodischen Aspekten wichtige Bausteine für die Hypnosetherapie. Weiter lernen Sie die hypnotische Sprache gezielt einzusetzen, sie bildet einen weiteren wichtigen Baustein der Hypnosetherapie. Ein Mix aus Theorie, Demos und selber üben macht den Unterricht abwechslungsreich und lebendig.

Das praktische Arbeiten findet in Dreiergruppen statt. So können Sie alle Rollen einnehmen: die des Therapeuten, des Klienten und des Beobachters.



WAS TEILNEHMER SAGEN
Professionell und fundiert: Mein Dank gilt Isabella, die auf professionelle und hingebungsvolle Art ihr Wissen an uns weitergibt. Die Hypnoseausbildung bei ihr hat mich sehr viel weitergebracht. Das Gelernte in einen Kontext mit anderen Therapiemethoden stellen, den Mut zur Kreativität in der Sitzung zu entwickeln sowie die fundierte Wissensvermittlung zeichnen für mich diese Ausbildung als eine der besten aus.

Antje H.

ibc - Ausbildungen ohne Gleichen! Hier wird fundiertes Fachwissen professionell und praxisorientiert vermittelt! Spannend, packend und absolut empfehlenswert!
Gabriela M.

Grossartig von A - Z. Jede Ausbildung auf höchstem Niveau. Ich kann es jedem empfehlen.
Denis O.

 

KOSTENLOSES INFORMATIONSGESPRÄCH
Sicherlich haben Sie verschiedene Angebote für die Hypnoseausbildung geprüft. Damit Sie sich einen vertieften und noch besseren Eindruck in die Ausbildung verschaffen können, biete ich ein kostenloses Informationsgespräch bei mir in der Praxis an. So können Sie mich und meine Arbeitsweise besser kennenlernen. Da ich in Flums nur mit kleinen Gruppen arbeite, wird die Ausbildung intensiv, und ich finde es wichtig, dass die "Chemie" stimmt. Nur so können Sie von der Ausbildung optimal profitieren.



VON DER VISION ZUM BERUF
Mit Hypnosetherapie haben Sie eine sinnvolle Aufgabe gefunden, welche Sie erfüllt.

"Wähle einen Beruf, den du liebst, und du brauchst keinen Tag in deinem Leben mehr zu arbeiten." Konfuzius

Ihre innere Überzeugung treibt Sie voran. Wege, welche Sie früher für unmöglich gehalten haben, werden möglich. Sie sind voller Energie und Elan um dieses Ziel zu erreichen. Denn Sie wollen gut und erfolgreich sein. In einer kleinen Gruppe lernen Sie alles, was Sie für Ihre erfolgreiche, zukünftige Tätigkeit brauchen, und alles, damit Sie in Ihrer Tätigkeit als HyposetherapeutIn glücklich sind und Erfüllung finden.


AUSBILDUNGSINHALTE
Basisseminar:
Im Basisseminar lernen Sie das Potential der erfolgreichen Veränderungstrance kennen, während im Aufbaukurs die erfolgreiche Behandlung von Symptomen und Problemen wichtige Aspekte bilden. Das Basisseminar führt Sie in die breit gefächerte und anspruchsvolle Welt der Hypnose ein. Ziel ist es, dass Sie bereits in diesem Modul wirkungsvolle Techniken kennen lernen.
Und Ziel ist es, neugierig in die Welt des Unterbewusstseins einzutauchen und Intuition zu etablieren. Sie lernen den Draht zum Unterbewusstsein des Klienten zu finden, Potentiale der Trance für Veränderungen kennen und zu nutzen, und: Sie werden Trance erleben und anwenden, indem Sie Hypnoseschritte machen und Ihr individuelles Trancetalent entwickeln.

Die hypnotische Sprache, respektive die Sprache der Suggestion ist für eine gute Trance unabdingbar. Wenn sich ein Therapeut nur auf die Skripte konzentriert, oder sich nur auf das Problem fokussiert, kann er den Klienten nicht in seiner Gesamtheit erfassen. Zusammen mit dem Anwenden von Umdeutungen, heilenden Geschichten und magischen Metaphern bildet die hypnotische Sprache die Basis für die Hypnosetherapie. Ihre hypnotischen Sprach-Kompetenzen werden so geübt, dass Sie diese im normalen Gespräch als Trance-Momente mit Klienten gezielt einsetzen können.

Was wäre Hypnose ohne Suggestion. Suggestionen geben die Möglichkeit, die Welt auf eine andere Art und Weise zu erfahren. Suggestionen sind gewissermassen Vorschläge, welche Veränderungen anstossen. In Trance ist das Unterbewusstsein dafür besonders offen. Eine sogenannte hypnotische Trance kann mit Hilfe von Suggestionen induziert, vertieft oder schlussendlich auch wieder aufgelöst werden. Mit Suggestionen können neue Denkweisen angeregt und unterstützt werden. Da das Gehirn im hypnotischen Trancezustand sehr auf innere Bilder reagiert, ist der Therapeut gefordert, seine Suggestionen dementsprechend sinnlich-bildhaft zu formulieren.

Der Mensch kann unbewusst 200’000-mal so viel Informationen bearbeiten wie bewusst. Das Arbeiten mit Ideomotorischen Signalen eröffnet ganz neue Perspektiven: Das Unbewusste spricht über den Körper, nutzen wir also diese Möglichkeit. Nebst Trancevertiefenden Anwendungen werden wir uns vertieft der aktiven Kommunikation mit dem Unbewussten widmen und lernen, das unglaubliche Potenzial des Unbewussten für Veränderungen jeglicher Art zu nutzen.

Die Hypnosystemik bildet einen weiteren Schwerpunkt. Der hypnosystemische Ansatz integriert die Methoden von der Erickson’schen Hypnosetherapie in systemische Therapieansätze. Die Grundhaltung der Hypnosystemik ist dadurch gekennzeichnet, dass nicht nur der Mensch in seinem Umfeld, sondern die in Konflikten und Symptomen verborgenen Ressourcen und Kompetenzen in die Therapie mit einbezogen werden. Die Hypnosystemik zeigt sich als integratives Konzept, welches den Fokus gezielt auf Kompetenzen, Ressourcen und Lösungen setzt, aus. Peter Hain sagt:

Die Hypnotherapie kennt den Stoff, aus dem die Symptome und Veränderungen sind,
die Systemtherapie das Feld, auf dem sie wachsen.


Sofort umsetzbar
Sie werden nach dem Basic das Gelernte sofort umsetzen können: z.B. für erfolgreiche(re) Kommunikation, mehr Selbstbewusstsein oder Ihre persönliche Entwicklung schlechthin.



Vertiefungsseminar:
Im Aufbaukurs wird Ihr Repertoire durch weitere Tools für erfolgreiche Behandlung von Symptomen und Problemen erweitert. Mehr noch: denn die grosse Kunst der Hypnosetherapie ist es, das Gelernte in therapeutische Zusammenhänge umzusetzen, dabei kreativ zu werden um Inhalte und Zusammenhänge verknüpfen zu können. Damit Sie die medizinische Hypnose wirkungsvoll benutzen können, lernen Sie die Hypnose in wissenschaftlich belegbaren Anwendungsgebieten, wie z.B. der Allergie- oder Schmerzbehandlung zu nutzen. Die Behandlung innerer Konflikte, Probleme, Verdrängungen und von Burnout, um nur einige aufzuzählen, bildet ein weiterer Schwerpunkt. Die Förderung von Selbstvertrauen, Selbstbewusstsein und Selbstsicherheit bringt letztendlich auch Sie in Ihren therapeutischen Fertigkeiten weiter.

Schmerztherapie
Das Wissen, dass die Psyche die Gesundheit beeinflussen kann, ist nicht neu. Mit Hypnose lassen sich Schmerzen vermindern oder ganz abschalten. Der Umgang mit chronischen Schmerzen oder psychosomatisch bedingten Störungen und Schmerzen erfordert ein komplexeres Vorgehen und viel Sachkompetenz.

Psychosomatik
Viele Menschen stehen unter permanentem Druck – oder leiden unter Schmerzen. Selbstverständlich müssen Hintergründe von Schmerzen ärztlich abgeklärt sein, oftmals stellen sich solche Schmerzzustände als psychosomatische Beschwerden heraus. Die Schwierigkeit besteht darin, dass mit Schmerzen nicht nur der Körper fertig werden muss, sondern auch die Psyche. Deshalb muss auf verschiedenen Ebenen gearbeitet werden. Die Hypnosetherapie hat wertvolle Tools zur Verfügung, um mit psychosomatischen Schmerzzuständen zu arbeiten. Ziel ist es, die Selbstheilungskräfte so zu aktivieren, dass der Betroffene die psychischen und sozialen Folgen seiner chronischen Schmerzen verringern kann, oder er besser mit dem schmerzhaften Zustand zurechtkommt, damit er wieder mehr Lebensqualität erlangt. Seneca sagte:

Seine Krankheit zu erkennen, ist der erste Weg zur Heilung.

Tiefentrance
Je tiefer ein Trancezustand ist, umso leichter ist das Unbewusste „erreichbar“, sagt man. Dies ist nicht immer so, jedoch sollten Sie die Tiefenhypnose beherrschen. Je tiefer der Klient sich in Trance befindet, umso höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass der gewünschte Effekt dauerhaft eintritt. Dies ist insbesondere für das Stress- und Schmerzmanagement von Bedeutung.

Königsweg der modernen Hypnose - Hypnoanalyse
Nachhaltig ist es, wenn die Ursache für ein Problem oder Symptom gefunden wird, denn sonst bleibt es bei der Symptombekämpfung. Die ursachenorientierte Hypnose wird aufdeckende oder auflösende Hypnose genannt. Sie ist wegen ihrer Präzision und ihrer tiefen Wirksamkeit das ideale Instrument für viele Klienten, welche unter psychosomatischen und /oder psychischen Beschwerden leiden. Die Hypnoanalyse gehört zu den wirkungsvollsten Anwendungen der modernen Hypnosetherapie. Durch sie ist es möglich, die Ursache eines Problems zu identifizieren und auch zu beseitigen. Sie hat denselben Grundgedanken wie die klassische Psychoanalyse: sie basiert auf der Annahme, dass ein vergangenes Ereignis für das jetzige Problem verantwortlich ist. Der Unterschied besteht darin, dass die Hypnoanalyse die direkte Kommunikation mit dem Unterbewusstsein ermöglicht. Dieses kann uns ohne störende Einflüsse – wie zum Beispiel der kritische Verstand - direkt zur Ursache des Problems hinführen. Dazu genügen meist 8-10 Sitzungen.
Aufgrund der hohen Effektivität habe ich mich schon vor Jahren auf die Hypnoanalyse spezialisiert. Tun Sie das auch! Denn es gibt nur wenig Hypnosetherapeuten, welche die Kunst der Hypnoanalyse beherrschen.

 

AUSBILDUNGSINHALTE in Stichworten
Basisseminar: Eintauchen in die faszinierende Welt der Hypnose.
• Geschichte der Hypnose
• Das Unbewusste – ein unglaubliches Tool von Wissen
• Neugierig in die Welt des Unterbewusstseins eintauchen
• Trance erleben und applizieren
• Trancevertiefende Anwendungen (Fraktionieren etc.)
• Trance für Veränderungen nutzbar machen
• Trancephänomene erkennen und nutzen
• Die Hypnose und ihr Aufbau
• Vorgespräch zur Hypnosetherapie
• Suggestibilitätstests
• Suggestion, was ist das und wie kann man damit arbeiten
• Direkter, indirekter und permissiver Sprachstil
• Verschiedene Tranceinduktionen kennenlernen und üben
• Was das Unterbewusstsein mag und wie es funktioniert
• Aktive Kommunikation mit dem Unterbewusstsein aufrechterhalten
• Mit Stimme und Worten in Trance führen
• Sag es durch den Finger – die Ideomotorik
• Klassische Einleitungsverfahren
• Grundlagen der Hypnosystemik
• Gesprächsführung und Fragetechniken
• Dilts Modell
• Geschichten und Metaphern gezielt einsetzen
• Refaming
• Posthypnotische Suggestion
• Veränderungen verankern und vernetzen
• Weitere Induktionstechniken
• Vertiefende therapeutische Interventionen
• Ressourcenarbeit I

Vertiefungsseminar:
Problemstellungen und Symptome nachhaltig behandeln Im Vertiefungsseminar widmen wir uns der Problem- und Symptombearbeitung körperlicher oder seelischer Natur.
• Anamnese
• Affektbrücke und andere regressive Methoden
• Hypnotherapeutische Ressourcenarbeit
• Ressourcenarbeit II:: Probleme in Ressourcen umwandeln
• Hypnotische Methoden bei Problemen und Symptomen
• Aufdecken und bearbeiten von Blockaden
• Botschaften des Körpers verstehen
• Einzelgänger: Wenn eines der Ich’s sich absondert
• Psychosomatische Hintergründe ergründen und verstehen
• Hypnosomatik : Allergien, Reizdarm, Neurodermitis, Tinitus, etc…
• Umgang mit Abreaktionen
• Vergebungsarbeit
• Direkte Kommunikation (DK)
• Stellvertreter-Techniken
• Potentiale reaktivieren, Stärken nutzen
• Angststörungen und Phobie
• Stress und Schmerzmanagement
• Body Mind
• Esdaile Zustand
• Hypnose zur Schmerzreduktion und Hypnoanalgesie
• Schmerzmanagement (mit Schmerztagebuch)
• Schmerzdissoziation, Schmerzassoziation
• Verschieden Ansätze wie: Simonton, Epigenetik, Neuroplastizität, etc.
• Herbeiführen einer Analgesie
• Wie man Suggestion und die aufdeckende Hypnose zusammenführt.
• Roter Faden in der Therapie
• Wie man Therapiekonzepte erstellt
 

Lesen Sie mehr über die Ausbildung auf: www.hypnose-ausbilden.ch

2021: INTENSIVKURS HYPNOSE
Vier Module, jeweils Samstag/Sonntags.
Exklusiv mit maximal 5 TeilnehmerInnen.
Dies ermöglicht optimales Lernen in Kleinstgruppen.
Wegen Nachfrage biete ich 2021 wieder einen Intensivkurs an. Die Teilnehmerplätze sind beschränkt.

Daten 2021
Modul I: 24./25. Juli 2021
Modul II: 14./15. August 2021
Modul III: 21./22. August 2021
Modul IV: 25./26. September 2021

Kosten
2960.- Fr. Inkl. Rücktrittsversicherung bei AXA.
Lesen Sie hier mehr im Flyer (PDF)
 

NEU:
Hypnose-Ausbildung mit Isabella Uhlmann auch in Jona:

Daten Basisseminar:
                     11. - 15. April 2021
                              oder
                     1. - 5. November 2021

Daten Vertiefungsseminar:
                    19. - 23. April 2021
                              oder
                    29. Nov. - 3. Dez. 2021

Anmelden:hier


NEU:
Kombi-Ausbildung Hypnosetherapie/Traumatherapie für Hebammen und Doula's

Die Kombi-Ausbildung Hypnose/Traumatherapie ist für Doula's und Hebammen konzipiert. Schwerpunkte bilden einerseits die klassische Hypnose und anderseits die Trauma-Therapie. Sie lernen in 12 Tagen, welche in 4 Module aufgeteilt sind, wertvolle Tools um auch mit traumatisierten Menschen sinnvoll und dennoch achtsam arbeiten zu können.

Daten:
Modul I:   4.-6. Juni 2021
Modul II:  3.-5. September 2021
Modul III: 22.-24. Oktober 2021
Modul IV: 10.- 12. Dezember 2021
Kosten: 3600.- Fr.

Anmeldung und Informationen: hier

Zertifizierungen, e-log-Punkte und Verbandsanerkennungen

Jede Hypnoseschule kann einen Verband gründen, was auch viele gemacht haben. Viele Schulen verweisen auch auf ihre Mitgliedschaft in einem der Verbände. Realität ist, dass gerade die grossen Verbände ihre Mitglieder nicht überprüfen. Man muss sich nur anmelden und eine Ausbildungsbestätigung beilegen – und bezahlen. Ich selbst gehörte lange keinem Verband an. Denn ich möchte Klienten und Seminarteilnehmer mit meinem Wissen und Können überzeugen und nicht mit einem Ausweis. Dennoch habe ich in der Schweiz einen Verband gefunden, dessen Vorstand sich aus verschiedensten Schulen zusammensetzt, was meines Erachtens wichtig ist: SBVH, Schweizerischer Berufsverband für Hypnose. Die Ausbildung vom ibc ist vom SBVH anerkannt.

 

Die Ausbildung in Hypnose-Traumatherapie kompakt ist vom schweizerischen Hebammenverband anerkannt. Der Schweizerische Hebammenverband SHV ist der Berufsverband der Hebammen in der Schweiz. Er vertritt die Interessen aller angestellten und frei praktizierenden Hebammen. Die im Verband vereinigten Hebammen setzen sich aktiv für einen modernen und attraktiven Hebammenberuf ein. Die Mitglieder des SHV sind jährlich zur Weiterbildung verpflichtet. Die Ausbildung Hypnose/Traumatherapie, welche auf der „e-log“ online-Plattform registriert ist, wird mit 114 Log-Punkten creditiert.

                    Die Hypnose-Ausbildung kompakt ist vom Berufsverband SBK anerkannt und wird mit
                    100 Credits creditiert.
                    Der Schweizer Berufsverband der Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner SBK ist der
                    repräsentative Berufsverband der diplomierten Pflegefachpersonen der Schweiz. Mit seinen
                    rund 25 000 Mitgliedern ist er einer der grössten Berufsverbände im Gesundheitswesen.



VERSCHIEDENE ANGEBOTSPAKETE
Viele TeilnehmerInnen vom Hypnoseausbildungskurs möchten ihre therapeutischen Möglichkeiten vertiefen und erweitern. Dazu biete ich Pakete mit zusätzlichen Themen an.

Wenn Sie eine wirklich fundierte Erstausbildung suchen, ist die Ausbildung in Hypnose- oder die Reinkarnationstherapie ein wirklich guter Einstieg. Sie erwerben sich dabei Grundlagen, welche praxisnah und sofort umsetzbar sind. Detaillierte Informationen im Flyer PDF.

Ein Schwerpunkt wird mit dem zusätzlichen Weiterbildungsmodul der Traumatherapie gesetzt. Ein wichtiges Tool, denn immer mehr traumatisierte Menschen suchen unsere Unterstützung.

Sehr umfassend ist das Paket "high level" mit Hypnosetherapie, Reinkarnationstherapie und Traumatherapie. Profitieren Sie von dieser einzigartigen Kombination. Sie erwerben vertiefende Kenntnisse zu spezifischen Themengebieten und können dadurch Ihre Klienten noch umfassender und komplexer begleiten.

 

WAS MICH BEWOGEN HAT, SELBST HYPNOSEAUSBILDUNG ANZUBIETEN
Seit 1993 arbeite ich mit Hypnose. Damals gab es nur wenige Anbieter, während heute Hypnose ein richtiger Hype ist. Gut so. Aber es hat auch Kehrseiten. Es geht vergessen, dass Hypnose eine Therapie ist. Viele Menschen haben die Vorstellung, man könne mit Hypnose schnell mal was wegmachen. Einfach so, ohne Auseinandersetzung mit dem Problem oder mit sich selbst. Dies liegt nicht nur daran, was Medien vermitteln (Showhypnose etc.) sondern auch daran, was Hypnosetherapeuten können – oder eben nicht. Und so sind auch viele Ausbildungen gestaltet: sie vermitteln ein Bild, dass man Hypnose schnell lernen kann. Das stimmt zwar. Aber, „nur“ mit Hypnose zu arbeiten, kann für den Klienten gefährlich sein. Ich denke da an die Gefahr der Retraumatisierung, um nur ein Beispiel zu nennen.

Ich will mehr als nur Methoden und Techniken vermitteln. Ich möchte Ihnen das Wesen, den Spirit der Hypnose näher bringen, eingebettet in psychologisches und traumatologisches Hintergrundwissen, damit Ihre Hypnose zu einem kreativen Potenzial für Sie und Ihren Klienten werden kann. Meine Teilnehmer haben alle dasselbe Ziel: sie wollen so richtig gut werden. Und genau DAS möchte ich unterstützen.

So ist die Hypnoseausbildung entstanden. Ich biete sie modular an, damit genügend Zeit für das Verarbeiten des umfangreichen Inhalts bleibt. Für jedes Modul gebe ich ein umfangreiches Skript von über 100 Seiten ab. So können die Teilnehmer  die Inhalte, die Methoden und Vorgehensweisen immer wieder nachlesen und verinnerlichen. Kurzum: ich wollte ein Ausbildungskonzept schaffen, welches tiefgehend umfassend ist. Ich wollte, dass das Wesen und die unglaublichen Möglichkeiten der Hypnose erfahrbar machen, und nicht nur „Techniker“ ausbilde.. Ich will, dass Klienten wirklich vorwärts kommen, und deswegen braucht es gute Therapeuten.