Weiter direkt zum [ Seiteninhalt ] oder zur [ Navigation ].

Inhalt der Website: Isabella Uhlmann - Menschen auf ihrem Weg zu sich selbst zu begleiten und unterstützen war schon als junge Frau ein grosses Anliegen von mir, und ist es noch heute. Mit grosser Liebe versuche ich dieser immer wieder neuen Aufgabe nachzukommen. Mein Wunsch zu verstehen, und auf allen drei Ebenen von Körper - Seele - Geist zu arbeiten, hat dahin geführt, dass ich die Rückführungen (auf Wunsch) immer mehr mit Körperarbeit kombiniere. Seelische Hintergründe aufzudecken und dem Körpersymptom entlang zu gehen erscheint mir sinnvoll und ganzheitlich. So können durch seelische und körperliche Berührungen Vorstellungen und Blockaden aufgelöst werden. Neue Wege und Potenziale werden frei und sichtbar.

Hinweis: Sie haben die von uns definierten Style-Sheets (CSS) abgeschaltet oder Sie nutzen leider einen älteren Browser, daher wird diese Seite anders dargestellt.

Hinweis: Weitere Informationen über die Darstellung dieser Website finden Sie in den Besucherinfos

Bitte nutzen Sie einen anderen Browser wie Internet Explorer 9, Safari 5 oder Firefox 5, da sonst die Website nicht korrekt dargestellt wird.
Home
Ausbildung in Hypnose-Therapie
[ Startseite ·  ]
[ Kontakt ·  ]
[ Newsletter ·  ]
[ Download ·  ]
[ Links ·  ]
[ Inhalt ·  ]
[ Impressum ·  ]
[ Datenschutz ·  ]
[ Suche ]

Hypnoseausbildung auf höchstem Niveau

Hypnose - neue Wege zu inneren Landschaften.
Sie möchten sich zum zertifizierten Hypnosetherapeuten ausbilden? Sie lernen in dieser Ausbildung alles, was Sie benötigen um sicher und gekonnt fundierte Hypnosetherapie anbieten zu können. Die effiziente Regression und Hypnoanalyse bilden einen ebenso wesentlichen Ausbildungsaspekt wie die Selbsthypnose.


Sie lernen alles, was Sie für eine gute Hypnosetherapie benötigen, von Milton Erickson bis hin zu Dave Elman: Umfassend,  Und alles, um sich und anderen zu helfen. Eine spannende Ausbildung in Kleingruppen!

Die Ausbildung ist vom grössten Berufsverband für Hypnose der Schweiz, dem  SBVH anerkannt.

Hypnose zu lernen ist aus vielen Gründen eine gute Entscheidung, denn die Hypnose-Therapie erfreut sich enormer Nachfrage, weil sie eine der effektivsten Methoden in der Psychotherapie darstellt.

Sie wollen mit Hypnose Potentiale entdecken, Talente fördern und Probleme oder Symptome wirksam und nachhaltig lösen?

Sie möchten Hypnose selbst praktizieren und anbieten?

Vielleicht arbeiten Sie bereits als TherapeutIn und möchten sich zusätzliche Kompetenzen aneignen, um Ihr Angebot zu erweitern? Vielleicht haben Sie das Ziel sich als Hypnose-Therapeutin selbstständig zu machen?
Die Hypnosetherapie erfreut sich grosser Beliebtheit, denn sie erleichtert Veränderungen und sie hilft Ihnen, bei dem was Sie schon gut können, noch besser zu werden.
Was auch immer Ihre Gründe sind, eine Hypnose-Ausbildung zu machen: hier lernen Sie die Hypnose fundiert und von Grund auf. Seit über 20 Jahren arbeite ich täglich mit Hypnose. Meine praktische Erfahrung fliesst in den Unterricht ein, was diesen lebendig und die Hypnose nachvollziehbar macht.
Sie haben sicher festgestellt, dass eine Vielzahl von verschiedenen Angeboten mit verschiedenen Hypnose-Richtungen zu finden sind, was erschwerend ist um herauszufinden, welche Ausbildung für Sie das Richtige ist.

Ich biete keinen Schnellbleichkurs an, denn dies wäre unseriös und würde dieser faszinierenden und umfassenden Therapiemethode nicht gerecht. Schon im Einführungskurs lernen Sie zu „hypnotisieren“. Ich zeige Ihnen effektive und spannende Methoden so auf, dass Sie diese sofort anwenden können, und dass Sie die Ganzheit und Vielfalt der Hypnose so erfassen, dass diese gekonnt und sinnvoll anwenden können. Hypnose ist vielmehr, als dem Klienten nur vorgefertigte Tranceskripte vorzulesen.

Die Ausbildung ist tiefgehend, Sie lernen eigene Konzepte für Therapie zu gestalten, denn jeder Klient ist einzigartig und benötigt deswegen eine für ihn zugeschnittene Therapie.

Sie lernen  keine Strassen- und Showhypnose, vielmehr ist es mein Anliegen, dass Sie Ihr Therapieangebot mit neuen/anderen Möglichkeiten unterstützen und bereichern können. Oder, dass Sie hier eine gute Grundausbildung geniessen, welche es Ihnen ermöglicht, nachher selbstständig eine Hypnosepraxis zu eröffnen und zu führen.
Die Ausbildung ist in vier Module aufgeteilt:


Basisseminar: Hypnose kompakt Zuhören, beobachten und anwenden

Vom ersten Tag an lernen Sie sich und Andere in Hypnose zu versetzen. Learning by doing ist das Motto, damit Hypnose für Sie selbst und bei anderen erlebbar wird. Sie setzen um, was Sie in der Theorie gelernt haben, und Fragen oder Schwierigkeiten, welche auftreten, können sofort geklärt werden. Sie lernen das Potential des Unterbewusstseins für Veränderungen nutzbar zu machen. Ihre Intuition und Ihre Wahrnehmung werden geschult, denn diese bilden nebst methodischen Aspekten wichtige Bausteine für die Hypnosetherapie. Weiter lernen Sie die hypnotische Sprache gezielt einzusetzen, sie bildet einen weiteren wichtigen Baustein der Hypnosetherapie.

Seminarinhalt vom Basisseminar:
∙ Geschichte der Hypnose
∙ Das Unbewusste – ein unendlicher Tool von Wissen
∙ Neugierig in die Welt des Unterbewusstseins eintauchen
∙ Trance erleben und applizieren
∙ Trance für Veränderungen nutzbar machen
∙ Die Hypnose und ihr Aufbau
∙ Vorgespräch zur Hypnosetherapie
∙ Suggestibilitätstests
∙ Suggestion, was ist das und wie kann man damit arbeiten
∙ Direkter, indirekter und permissiver Sprachstil
∙ Verschiedene Tranceinduktionen kennenlernen und üben
∙ Was das Unterbewusstsein mag und wie es funktioniert
∙ Mit Stimme und Worten in Trance führen
∙ Sag es durch den Finger – die Ideomotorik
∙ Klassische Einleitungsverfahren


Modul II: Hypnosystemik und mit ideomotorischen Signalen Problemstellungen auf die Spur kommen – und lösen.

Der Mensch kann unbewusst 200’000-mal so viel Informationen bearbeiten wie bewusst. Das Arbeiten mit Ideomotorischen Signalen eröffnet ganz neue Perspektiven: Das Unbewusste spricht über den Körper, nutzen wir also diese Möglichkeit. Nebst Trancevertiefenden Anwendungen werden wir uns vertieft der aktiven Kommunikation mit dem Unbewussten widmen und lernen, das unglaubliche Potenzial des Unbewussten für Veränderungen jeglicher Art zu nutzen.

Seminarinhalte von Modul II:
∙ Grundlagen der Hypnosystemik
∙ Gesprächsführung und Fragetechniken
∙ Dilts Modell ∙ Geschichten und Metaphern gezielt einsetzen
∙ Refaming ∙ Posthypnotische Suggestion
∙ Veränderungen verankern und vernetzen
∙ Aktive Kommunikation mit dem Unterbewusstsein aufrechterhalten
∙ Trancephänomene erkennen und nutzen ∙ Trancevertiefende Anwendungen (Fraktionieren etc.)
∙ Blitz- und Schnellhypnose
∙ Weitere Induktionstechniken
∙ Vertiefende therapeutische Interventionen


Modul III: Problemstellungen und Symptome nachhaltig behandeln

Modul III widmet sich vor allem der Problem- und Symptombearbeitung körperlicher oder seelischer Natur. Ergänzt wird dieses Modul mit dem Königsweg der Hypnose, der Hypnoanalyse. Ressourcenstärkende Interventionen bilden einen weiteren Lerninhalt. Die Behandlung von psychosomatischen Störungen nimmt in der Hypnotherapie einen grossen Stellenwert ein. Wirksame hypnotherapeutische Interventionen zeigen auf, wie Sie Veränderungen in Richtung Selbstheilung anregen können.

Seminarinhalt von Modul III:
∙ Hypnoanalyse ∙ Probleme in Ressourcen umwandeln
∙ Affektbrücke und andere regressive Methoden
∙ Hypnotherapeutische Ressourcenarbeit
∙ Ressourcentransfer
∙ Hypnotische Methoden bei Problemen und Symptomen
∙ Aufdecken und bearbeiten von Blockaden
∙ Botschaften des Körpers verstehen
∙ Einzelgänger: Wenn eines der Ich’s sich absondert
∙ Psychosomatische Hintergründe ergründen und verstehen
∙ Hypnosomatik : Allergien, Reizdarm, Neurodermitis, Tinitus, etc…
∙ Umgang mit Abreaktionen
∙ Vergebungsarbeit
∙ Direkte Kommunikation (DK)
∙ Stellvertreter-Techniken
∙ Potentiale reaktivieren, Stärken nutzen
∙ Roter Faden in der Therapie
∙ Angststörungen und Phobie


Modul IV: Stress- und Schmerzmanagement
Je tiefer ein Trancezustand ist, umso leichter ist das Unbewusste „erreichbar“, sagt man. Dies ist nicht immer so, jedoch sollten Sie die Tiefenhypnose beherrschen. Sie lernen die Kunst der Tiefenhypnose um einen möglichst tiefen Trancezustand herbeizuführen.
Je tiefer der Klient sich in Trance befindet, umso höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass der gewünschte Effekt dauerhaft eintritt. Dies ist insbesondere für das Stress- und Schmerzmanagement von Bedeutung.

Viele Menschen stehen unter permanentem Druck – oder leiden unter Schmerzen. Selbstverständlich müssen Hintergründe von Schmerzen ärztlich abgeklärt sein, oftmals stellen sich solche Schmerzzustände als psychosomatische Beschwerden heraus.
Die Schwierigkeit besteht darin, dass mit Schmerzen nicht nur der Körper fertig werden muss, sondern auch die Psyche. Deshalb muss auf verschiedenen Ebenen gearbeitet werden. Die Hypnosetherapie hat wertvolle Tools zur Verfügung, um mit psychosomatischen Schmerzzuständen zu arbeiten. Ziel ist es, die Selbstheilungskräfte so zu aktivieren, dass der Betroffene die psychischen und sozialen Folgen seiner chronischen Schmerzen verringern kann, oder er besser mit dem schmerzhaften Zustand zurechtkommt, damit er wieder mehr Lebensqualität erlangt.  Seneca sagte:  Seine Krankheit zu erkennen, ist der erste Weg zur Heilung. 

Seminarinhalt Modul IV:
∙ Body Mind
∙ Esdaile Zustand (hypnotisches Coma)
∙ Hypnose zur Schmerzreduktion und Hypnoanalgesie
∙ Schmerzmanagement (mit Schmerztagebuch)
∙ Verschieden Ansätze wie: Simonton, Epigenetik, Neuroplastizität, etc.
∙ Herbeiführen einer Analgesie


Allgemeines zur Ausbildung:

  • Mindestalter 25 und abgeschlossene Berufsausbildung oder Studium
  • Die Ausbildung findet in Kleingruppen von maximal 4-8 TeilnehmerInnen statt. Dies ermöglicht individuelles Eingehen auf die Gruppe und TeilnehmerInnen.
  • Sie erhalten ein ausführliches Kursskript.
  • Ausgewogenes Verhältnis zwischen Praktischem Arbeiten und Theorie.
  • Hoher Lerneffekt.
  • Praxistauglich, da Sie nach der Ausbildung "starten" können.
  • Das Einführungsseminar kann für sich allein besucht werden.
  • Nach dem Einführungsseminar folgen die Module II bis IV.

Diese bilden eine Einheit und können auch nur zusammen gebucht werden.

Lesen Sie mehr über die Ausbildung auf: www.hypnose-ausbilden.ch


Kosten und Daten:

Einführungsseminar: 9. / 10. Februar 2019
Kosten 665.- Fr.

Modul II: 22. - 24. März 2019
Modul III: 24. – 26. Mai 2019
Modul IV: 29. / 30 Juni 2019
Kosten: 2330.- Fr. für alle drei Module zusammen . Bei den Modulen II-IV ist eine Rücktrittsversicherung bei AXA inbegriffen.
Bei Buchung aller Module I-IV: 2870.- Fr. (inklusive Rücktrittsversicherung bei AXA).

Interessiert?
Haben Sie Fragen?
Kontaktieren Sie mich, per Mail (info(at)rueckfuehrungen.ch) oder per Telefon (081 710 54 52).

ANMELDUNG
Sie möchten sich anmelden? Klicken Sie hier

Nach der Ausbildung, wie weiter? Damit Sie nach Ihrer Ausbildung Ihr Fachwissen weiter vertiefen können, biete ich regelmässige Übungsnachmittage an. Dies hilft Ihnen Ihre Hypnose-Qualität zu vertiefen und auszubauen. Nach dem Motto „man ist nie ausgelernt“ erhalten Sie Inputs, Ideen und Feedbacks. Weitere Fachseminare wie das Trauma-Seminar oder die Ausbildung in Reinkarnationstherapie/Rückführungsarbeit  helfen Ihnen, Ihre Kernkompetenzen noch mehr auszubauen.

Isabella Uhlmann

Isabella C. Uhlmann · Praxis: Bergstrasse 31 · CH-8890 Flums · Tel. +41 (0)81 710 54 52 · E-Mail · Lageplan
Meine Internet-Adresse: www.rueckfuehrungen.ch

Diese Website wurde durch Urban Grafik + DTP erstellt und für Menschen und Suchmaschinen optimiert.

Zurück direkt zum [ Seiteninhalt ] oder zur [ Navigation ].
Ende der Seite.